Nelson

CIMG2699In Picton angekommen bin ich dann auch gleich weiter nach Nelson gefahren, wo ich mich mit Sally aus England getroffen hab. Wir hatten in Taupo ausgemacht, dass wir ab hier ein Stueckchen zusammen reisen, mal sehen wie das klappt, ich denke aber gut!

In Nelson bin ich jedenfalls relativ spaet angekommen, da es noch ein ganzes Stueck zu fahren war und die Faehre erst gegen viertel nach 4 in Picton war. Gluecklicherweise wusste ich von Sally schon in welchem Backpacker wir uns treffen: „The Palace“. Dort hab ich mich auch direkt einquartiert und wurde grandioserweise sogar von Sally bekocht! Das Hostel war soweit auch in Ordnung und so hatte ich auch eine recht geruhsame Nacht.

Am naechsten Tag war das Wetter dann nicht so toll, wir haben also erstmal alle notwendigen Einkaeufe erledigt und sind dann in der Touristen Info vorbei um rauszufinden, was man in Nelson denn so machen kann wenn das Wetter nicht so gut ist. Die Antwort war leider, nicht so viel 🙁 Da die Macs Brauerei im Winter keine Fuehrungen anbietet, haben wir beschlossen die Founders Brewery zu besuchen. 5 Dollar sollte die Fuehrung mit anschliessendem Testen kosten. Ein fairer Preis eigentlich, aber halt nicht wenn die Fuehrung 2 Minuten dauert und man dann 4 Schluecke von den Biersorten testen darf. Naja er wollte dann auch nur 3 Dollar von uns und das haetten wir fuer die 4 Schluecke auch so bezahlt 😉 Den Rest des Tages haben wir dann mit einem Strandspaziergang und auf vielen kleinen Spielplaetzen verbracht, nicht spektakulaer, aber lustig.

Wir sind dann recht frueh ins Bett und am naechsten Tag ging es in aller Fruehe los in Richtung Abel Tasman National Park.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.