Invercargill

CIMG3301Invercargill haben wir mehr oder weniger nur als Basis fuer unseren Trip nach Stewart Island genutzt, zu dem ich aber in einem anderen Eintrag mehr schreiben werde. Die Stadt an sich ist eigentlich ganz nett, aber halt eben eine Stadt wie jede andere. So haben wir uns nach unserer Ankunft dann auch erstmal nur darum gekuemmert unseren Flug, ja wir sind mit dem Flugzeug nach Stewart Island rueber gelfogen, zu bekommen. Was nach einigem rumgesuche und dank der super netten Dame vom i-Site, die uns auch ausserhalb der Oeffnungszeiten weitergeholfen hat, wunderbar geklappt hat.

Nach einer Nacht im Kackling Kea Backpackers, wurden wir dann morgens schon mit frisch gebackenem Brot empfangen, was hier in Neuseeland echt eine Raritaet ist, da die Kiwis irgendwie der Meinung sind, dass Toast, Brot sei. Am Tag drauf haben wir dann alle notwendigen Lebensmittel fuer unsere 3 Tageswanderung eingekauft, ich hab mir eine neue Jacke und leichte Handschuhe gekauft (uebrigens nicht so eine wie Tobi oben im Bild traegt) und wir haben alles Notwendige im Internet erledigt.

Nach unserer Rueckkehr von Stewart Island, gabs dann noch eine Nacht in Invercargill und bei der Gelegenheit hab ichs geschafft meine Hiking Schuhe im Hostel stehen zu lassen, aber halb so wild, die Dinger hatten eh schon gut gelitten und ich hab sie damals fuer gerade mal 30 Dollar im Warehouse erstanden.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.