Hamilton

CIMG1860Tja mit Hamilton war das so eine Sache, Hauptgund nach Hamilton zu kommen war eigentlich Daniel zu treffen, der bei mir von der 5. bis zur 8. in der Klasse war und neben dem ich auch 2-3 Jahre gesessen bin. Hab mich hammermaessig gefreut als ich mitbekommen hab, dass er gerade in Hamilton ist und seine Freundin Nicki besucht die dort studiert. Ansonsten gibts in der Stadt eigentlich nicht sehr viel zu sehen. Also hatte ich so 2-3 Uebernachtungen eingeplant, gekommen ist aber alles ganz ganz anders 😉

Am ersten Tag bin ich ein wenige durch die Stadt geschlendert, hab mir endlich eine Adapterkassette fuer mein Auto gekauft und hab mir noch einen Film im Kino angeschaut. Da im Js Backpackers kein Platz mehr im Dorm frei war, hab ich dann ein Bett im etwas teuereren Twin genommen, was sich aber sehr gelohnt hat, da ich keinen Mitbewohner hatte und so zwei Nachte lang ein ganzes Zimmer fuer mich hatte, auch mal sehr schoen und entspannend!

CIMG1859Den Tag drauf bin ich in die Hamilton Gardens, die zwar im Winter lange nicht so schoen sind wie im Sommmer, da die meisten Blumen zur Zeit nicht bluehen, schoen wars aber trotzdem, vorallem da das Wetter auch mitgespielt hat. Bin ca. 2h durch die wunderschoen angelegten Anlagen geschlendert und hab die Stille und Ruhe genossen. Ein paar nette Fotos sind auch rausgesprungen. Danach hab ich mit dann mit Daniel zum Kaffee getroffen, sehr abgefahren, frueher nebeneinander gesessen, dann aus den Augen verloren, ab und zu an Parties oder Festivals getroffen und nun sitzen wir beide in Hamilton in der Sonne und trinken Kaffee. Sehr sehr cool.

CIMG1853 CIMG1838 CIMG1836 CIMG1850 CIMG1851 CIMG1849 CIMG1846 CIMG1845 CIMG1844 CIMG1842 CIMG1858 CIMG1857

Abends sind wir (Dani, Nicki und Ich) dann zu einer Maori Vorfuehrung an der Uni, alles von Studenten einstudiert und vorgefuehrt und ich muss sagen es war richtig richtig gut. Ich hab dort allerlei Taenze unter anderem den Haka gesehn und richtig gut gesungene traditionelle Leider gehoert.

CIMG1861Danach gings dann ins „Dons“, das ist die Studentenkneipe in Hamilton und direkt auf dem riesigen, super schoenen Campus. Der ist uebirgens nicht mit einem deutschen Campus zu vergleichen, denn in Hamilton ist der Campus ein eigenes Stadtviertel mit Apotheke, Reisebuereo, Cafe, See, alles was man so brauchen kann. Aber das wichtigste an diesem Abend war eigentlich dass ich Paul & Monia aus Bonn kennengelernt habe, die mich cooler Weise dazu eingeladen haben, doch bei ihnen in der Wohnung zu wohnen, statt im Backpacker zu uebernachten.

CIMG1870 CIMG1869 CIMG1865

Am naechsten Tag bin ich dann auch direkt umgezogen und hatte ein hammer gute Zeit mit den beiden, aus den 2-3 Tagen sind dann auch irgendwie 9 geworden. Hier nochmals tausend Dank an Paul & Monia und falls ihr je im Sueden Deutschlands, bzw bald in der Schweiz seid, ihr seid herzlichst eingeladen bei mir vorbei zu kommen und zu bleiben so lange ihr wollt!

CIMG1910Den Mittag hab ich mit Daniel auf dem Unigelaende verbracht, soll heissen wir sassen in der Sonne, haben gequatscht und Kaffee getrunken und nebenbei hab ich noch so einige Leute von der Uni kennengelernt, alle super nett. Abends gabs dann grosses Burritoessen bei Paul & Monia, super lecker! Wollte dann eigentlich noch mit Daniel in die Stadt, der war allerdings zu erschoepft und so bin ich dann alleine los und hab mich mit Greg & Corben & Sarah getroffen, die gerade auch in Hamilton waren. Cool sie mal wieder zu sehen! leider hat das Cooks schon um 12 zu gemacht so bin ich insgesamt mehr Zeit damit beschaeftigt gewesen von der Wohnung zur Bar und zurueck zu laufen, als ich in der Bar war und noch viel schlimmer: es war richtig richtig kalt!

CIMG1891 CIMG1884 CIMG1880

Am Tag darauf hab ich mich dann mit Daniel & Nicki getroffen um ein bisschen Wandern zu gehen. Und es wurde eine superschoene Wanderung, vorbei an einem 90 Jahre alten Staudamm, rauf ein Berg, ueber Treppen, spaeter Wurzeln und quer durch den Wald. Bei der Gelegenheit konnte ich auch gleich meien 15 Euro Wanderschuhe aus dem Warehouse testen, die sich als gut erwiesen. Die Wanderung hat super viel Spass gemacht, ein paar schoene Fotos gibts auch, aber erst spaeter. 🙁 Abends gabs dann noch was zu feier, naemlich Nickis NZ Geburtstag, wer sich jetzt wundert was das ist, es ist nix, ausser einem Grund zu feiern. 😉 Wir haben dann von Nicki aus noch einen kleinen Ausflug in die Innenstadt gestartet, der sich aber nicht wirklich gelohnt hat. Hab mich dann aber noch mit Daniel etwas verquatscht, so dass ich mich dann um 6 Uhr auf den Rueckweg zu meinem „Zuhause“ gemacht hab. Weshalb dann der naechste Tag recht unspektakulaer ausfiel und ich die meiste Zeit mit gammeln und bloggen verbracht hab.

CIMG1937So war es dann also auch schon Freitag und schon stand der naechste Event an. Die Verabschiedung eines Kommilitonen von Paul & Monia. Daniel & Nicki sind heute zu einem kleinen Trip aufgebrochen und sollten erst gegen Sonntag wieder da sein. Also Abends ab ins Cooks, wo ich einen Haufen Deutsche kennengelernt hab, die in Hamilton studieren, sehr witziger Abend. Wir sind dann noch in die Ward Lane, weil es hiess dort wuerden ein paar Bands spielen, dem war leider nicht so, aber wir hatten die Info, dass das Konzert am naechsten Tag war. Haben den Abend dann noch ganz relaxt bei Paul & Monia zu ende gebracht und ich hab beschlossen noch einen Tag zu bleiben um die Konzerte zu schauen.

CIMG1952Heute gings dann wirklich zu dem Konzert, nach ein bisschen Vorgluehen bei Alex & Kerstin gings los. Die Bands waren irgendwo zwischen Punk & Hardcore, aber wohl eher Richtung Hardcore. Sie waren ganz ok, aber nicht wirklich berauschend, ein lustiger Abend wars trotzdem, auch wenn er ein bisschen durch ein paar merkwuerige Gestalten getruebt wurde die eindeutige Nazi Symbole trugen. Ich verstehe bis heute nicht wie das da drin sein konnte, denn in Deutschland gibt es wohl keinen groesseren Gegensaty als Punks und Nazis. In diesem Schuppen hat das irgendwie funktioniert, ich bin mir auch nicht wirklich sicher, ob die Kiwis sich der Geschichte hinter den Symbolne bewusst sind. Nach Hause bin ich dann aber nach den Konzerten noch nicht. Hab mich alleine noch ein bisschen durch die Hamiltoner Partyszene gewuehlt die am Wochenende sogar ganz nett ist. Jedenfalls hat in einem Club eine Live Band gespielt welche RATM, Korn & SoD gecovert hat. Ich hatte jedenfalls meinen Spass, bis um 3 Uhr saemtliche Clubs einfach zu gemacht haben. 🙁 Bin dann mit dem Taxi heim, hat zwar 18 Dollar gekostet, aber den Weg haette ich nicht laufen wollen.

CIMG1964Eigentlich wollte ich am naechsten Tag weiterfahren, hab ich dann allerdings ueberreden lassen noch einen Tag zu bleiben, da Simon, ein Deutscher seine Abschiedspary hatte und Daniel & Nicki wieder im Lande waren. Die Party fand in einer WG statt und war auch richtig richtig gut. Von Bier bis 90%igem Absinth gab es alles, allerdings hab ich vom Absinth schoen die Finger gelassen, ich wusste auch warum, Paul am naechsten Tag auch. 😉 Die Party war super witzig und es war echt cool zu sehen wie Kiwis Parties feiern – exzessiv und mit viel Alkohol! Es war jedenfalls der kroenende Abschluss meiner grandiosen Zeit in Hamilton und ich moechte hier nochmals allen Leuten in Hamilton danken und ganz besonders natuerlich Paul & Monia!

CIMG1957 CIMG1973 CIMG1958

Das könnte Dich auch interessieren …

4 Antworten

  1. Hans sagt:

    Nächstes mal warte ich mit meckern wegen fehlende News
    einen Tag. Sehr schön zu lesen und richtig spannend;
    Herr Reiseschriftsteller. Weiter viel Spass.
    Hier ist alles i.o. Dieter kommt heute aus dem Tessin
    zurück. Die Pfingstferien sind Morgen vorbei, aber das
    braucht dich ja nicht zu stören. Es ist übrigends sehr
    warm und gewitterig bei uns.

  2. Dieter sagt:

    wir sind gesund und munter zurück und ja es war richtig spannend deinen
    Reisebericht aus Hamilton zu lesen.
    Auch wir hatten tolle Tage im Ticino.
    Weiter viel Spaß

    Dieter Sulvia Ken und Janie

  3. Marc Griesser sagt:

    Hans schrieb:

    Nächstes mal warte ich mit meckern wegen fehlende News
    einen Tag. Sehr schön zu lesen und richtig spannend;
    Herr Reiseschriftsteller. Weiter viel Spass.
    Hier ist alles i.o. Dieter kommt heute aus dem Tessin
    zurück. Die Pfingstferien sind Morgen vorbei, aber das
    braucht dich ja nicht zu stören. Es ist übrigends sehr
    warm und gewitterig bei uns.

    Hehe, das dachte ich mir auch, als ich das Update geschrieben habe und eigentlich gaebe es schon wieder super viel zu erzaehlen, aber ich komm grad ned dazu mehr zu schreiben. warm und gewittrig – hier ist es auch grade recht gewittrig, haelt mich aber nicht davon ab was zu unternehmen 😉

    Dieter schrieb:

    wir sind gesund und munter zurück und ja es war richtig spannend deinen
    Reisebericht aus Hamilton zu lesen.
    Auch wir hatten tolle Tage im Ticino.
    Weiter viel Spaß

    Dieter Sulvia Ken und Janie

    Fein dass es allen gut geht, glaub ich dass es im Tessin gut war, perfekt Zeit um dort zu sein.

    Freut mich, dass es euch allen so Spass macht, die Berichte zu lesen, motiviert mehr zu schreiben. Viele Gruesse an alle und bis zum naechsten Eintrag 🙂

  4. Paul sagt:

    Marc alde hüdde!!! Toller Blog 😉 hab ich jetzt auch *g. Irgendwie vermissen wir unseren 3ten Mitbewohner!! Haben schon einige Abende alleine verbracht und uns gedacht, was wäre wenn jetzt der Marc hier wäre… Wie gesagt, wenn DU aufm Rückweg über Hamilton stolpern solltest, komm vorbei und plane ruhig 2-3 tage ein :)))

    Ansonsten: wir können Deine SMS irgendwie net lesen, da ist was komisch…
    Heute (Montag) gebe ich endlich auch meine beiden letzten Assignments ab und dann habe wir auch erstmal urlaub!! *Becker Faust in die Luft*

    Machs gut und geniess die Kiwis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.